Rheumatologie

Rheumatologie

Im Bereich der Rheumatologie stehen entzündlich-rheumatische Gelenkerkrankungen, wie z.B. die rheumatoide Arthritis (früher „chronische Polyarthritis“) im Vordergrund. Hiervon abzugrenzen sind die entzündlichen Veränderungen der Wirbelsäule (Spondyloarthritis, Morbus Bechterew), die Gelenkbeschwerden im Rahmen einer Schuppenflechte (Psoriasisarthritis) oder sogenannte Kristallarthropathien (Gicht u.a.) und andere Gelenkprozesse im Rahmen von Stoffwechselerkrankungen.

Darüber hinaus betreuen wir auch Patienten mit Bindegewebsrheuma (Kollagenosen, hierzu zählen unter anderem der systemische Lupus Erythematodes, systemische Sklerose, Dermato- und Polymyositis, Sjögen-Syndrom) und immunologisch bedingte Gefäßentzündungen (Polymyalgia rheumatica und Großgefäßvaskulitiden, Morbus Wegener, Panarteriitis nodosa, Churg-Strauss-Syndrom und mikroskopische Polyangiitis).

In unklaren Fällen veranlassen wir alle erforderlichen diagnostischen Maßnahmen, um das Krankheitsbild einzugrenzen und eine geeignete Therapie einzuleiten. Untersuchungen wie Ultraschall der Gelenke ggf. mit Punktionen, Laboruntersuchungen sowie notwendige Zweitbeurteilungen  von Röntgen-/Ct-/MRT –Aufnahmen finden in unseren Praxisräumen statt.

Alle erforderlichen Behandlungen werden selbstverständlich ebenfalls in unserer Praxis durchgeführt.

Rheumatologische Leistungen

  • ​​​​​​​Diagnose, Therapie und Überwachung sämtlicher entzündlich - rheumatischer Systemerkrankungen
  • Durchführung und Überwachung immunmodulierender und immunsuppressiver Therapien
  • Gelenksonografie sowie Gelenkpunktionen und -injektionen
  • Abdomensonografie
  • Infusionstherapie aller Biologika
  • Sämtliche Laborleistungen einschließlich des immunologischen Speziallabors
  • Sozialmedizinische Gutachten
  • Gutachten für Versicherungen
  • Betreuung von schwangeren Patientinnen mit entzündlich - rheumatischen Erkrankungen in Kooperation mit dem betreuenden Gynäkologen
  • Allgemeine internistische Betreuung
  • Röntgendiagnostik (konventionelles Röntgen, CT, MRT sowie Szintigrafie) in Kooperation mit den niedergelassenen Radiologen
  • Erstellung individueller Therapiepläne unter Einbeziehung medikamentöser, nuklearmedizinischer und operativer Behandlungsmöglichkeiten
  • Durchführung von Nicht- interventionellen Arzneimittelstudien
  • Impfberatung unter immunsuppressiver Therapie
  • Transition, Übernahme jugendlicher Rheumapatienten in die Erwachsenenrheumatologie
  • Zweitmeinung/Beratung