Unsere Disease-Management-Programme für chronische erkrankungen

Das Disease-Management-Programm (DMP) wurde speziell entwickelt, um eine optimale Therapie und intensive Betreuung chronisch kranker Menschen zu ermöglichen. Ziel ist es, den Krankheitsverlauf bestimmter chronischer Erkrankungen positiv zu beeinflussen, Komplikationen vorzubeugen und die Lebensqualität der Erkrankten zu steigern.

auf einen blick: dmp

Disease-Management-Programme (DMP) sind systematische Behandlungsprogramme für bestimmte chronische Krankheiten.
Das Ziel: Eine optimale Therapie und Verbesserung der Lebensqualität für Betroffene.
Zentrale Bausteine sind eine enge Vernetzung verschiedener Spezialisten und Einbindung der Betroffenen in die eigene Behandlung.
Hausarztpraxis InnerMed: Ihre erste Anlaufstelle für die Teilnahme an einem DMP, sowie regelmäßige Kontrolluntersuchungen.

Was sind Disease-Management-Programme?

Chronische Erkrankungen wie Diabetes, koronare Herzkrankheit (KHK), Asthma oder chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) sind weit verbreitet und zählen heute insbesondere in den Industriestaaten zu den häufigsten Gesundheitsproblemen. Um eine optimale Therapie dieser Erkrankungen zu ermöglichen, werden in Deutschland seit 2002 die sogenannten DMP von den gesetzlichen Krankenkassen in enger Zusammenarbeit mit Arztpraxen angeboten.

Ziel der Behandlungsprogramme ist es, die bestmögliche langfristige Therapie chronisch kranker Menschen zu ermöglichen und so deren Lebensqualität maßgeblich zu steigern. Dabei stützt sich die Behandlung stets dauf die neuesten Erkenntnisse der Medizin mit nachgewiesener Wirksamkeit.

Gut zu wissen: Bei manchen Krankenkassen heißen die DMP anders – etwa „Besser-Leben-Programm“ bei der Barmer GEK oder ACURA-Plan bei der AOK. Die Behandlungsprogramme unterscheiden sich dabei jedoch nicht.

Wie funktioniert ein Disease-Management-Programm?

Innerhalb eines Disease-Management-Programms arbeiten medizinische Fachleute und Einrichtungen (zum Beispiel Haus- und Fachärzte, Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen) eng und systematisch miteinander zusammen. So können Behandlungsmethoden optimal aufeinander abgestimmt und unnötige Doppeluntersuchungen vermieden werden. Die Hausärztin oder der Hausarzt sind in der Regel die erste Anlaufstelle für Teilnehmende.

Ein zentrales Ziel der Programme ist außerdem die Einbindung von Patientinnen und Patienten in ihre eigene Behandlung – zum Beispiel durch spezielle Schulungen, bei denen chronisch kranke Menschen ihr Wissen über die eigene Erkrankung vertiefen können.

Welche Disease-Management-Programme gibt es?

Wir bieten Ihnen die Teilnahme an folgenden Disease-Management-Programmen an:

Sie haben Fragen zu unseren DMP?
Gerne erläutern wir Ihnen die Möglichkeiten und Vorteile der Behandlung in einem persönlichen Beratungsgespräch.
Sprechen Sie uns einfach an!

Weitere Informationen

FRAGEN & ANTWORTEN

InnerMed Hausarzt

Team InnerMed:
Matthias Kress

Wir möchten, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen. Eine ganzheitliche, persönliche und vertrauensvolle Betreuung ist uns daher ganz besonders wichtig. Bei unserem Praxisteam unter der Leitung von Hausarzt Matthias Kress können Sie sich stets in kompetenten und einfühlsamen Händen wissen.

Zögern Sie nicht, bei Fragen und Sorgen auf uns
zuzukommen – wir sind für Sie da.

MATTHIAS KRESS
Facharzt der Inneren Medizin

Patientenstimmen

Anfahrt

WegBESCHREIBUNG

Unsere Adresse

Robert-Koch-Str. 70c
77815 Bühl

Unsere Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 8:00 Uhr – 16:00 Uhr
Notfallsprechstunde
Montag – Freitag: 11:00 Uhr – 13:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Scroll to Top